Karte vom Rheinland

Wege zum offenen Museum – Mit dem Bürger im Dialog

IX. Rheinischer Museumstag am 4. Juni 2012 im Clemens-Sels-Museum in Neuss

Menschen werden älter, unterschiedliche Religionen und Kulturen bestimmen das Erscheinungsbild der Städte, Bevölkerungsgruppen entfernen sich zunehmend vom (Hoch-)Kulturangebot oder nehmen gar nicht daran teil. Der Wandel der Gesellschaft trifft die Städte und damit auch die Museen gleichermaßen. Museen müssen darauf reagieren und sich neu ausrichten. Als offenes Museum bieten sie Raum für den innergesellschaftlichen Diskurs. Sie ermöglichen dem Bürger, aber auch gesellschaftlichen Gruppierungen, sich aktiv in die Aufgaben des Museums einzubringen und im Dialog neue Sichtweisen zu entwickeln, die sich auf das Museum, ihr Umfeld, ihre Stadt auswirken. Vom Musentempel zum Forum für den Bürger – neue Chancen für das Museum?

Der IX. Rheinische Museumstag, veranstaltet vom Verband Rheinischer Museen in Kooperation mit der Thomas-Morus-Akademie Bensberg, greift dieses Thema auf und stellt Projekte des bürgerschaftlichen Engagements, wie z.B. Keywork im Museum, sowie Praxisbeispiele mit partizipativer Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Museumsalltag vor.

Prg_Rheinischer Museumstag_2012