Karte vom Rheinland
Foto-vrm

Bergisch-Gladbach – Kindergartenmuseum Nordrhein-Westfalen

Kindergarten-Museum e.V.
Quirlsberg 1 (im Jugend- und Kulturzentrum „Q1“)
51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02202 – 24 36 40

Öffnungszeiten: dienstags 10 – 13 Uhr
Gruppenführungen nach Vereinbarung

Eintritt:        € 3,00 für Erwachsene und € 2,00 für Kinder
Führungen:   € 30,00

Das Museum im Bergisch Gladbacher Zentrum ist das erste und bisher einzige dieser Art in NRW. Es präsentiert auf über 200 m² die über 200jährige deutsche Geschichte der Kleinkinderbetreuung, die ihre Ursprünge in Nordrhein-Westfalen hat. Wegbereiter waren die Fürstin Pauline zur Lippe-Detmold, die 1802 in Detmold die erste „Aufbewahrungsanstalt für kleine Kinder“ gründete, und Theodor und Friederike Fliedner, die 1835 als Teil ihrer Kaiserswerther Diakonissenanstalt eine Kleinkinderschule und eine Ausbildungsstätte für Kleinkinderlehrerinnen einrichteten.

Neben diesen Pionieren der Kleinkindpädagogik informiert das Museum mit Schrifttafeln und zahlreichen Materialien über Friedrich Fröbel, den Begründer des Kindergartens, über die italienische Ärztin Maria Montessori und ihre Kinderhäuser sowie über den Anthroposophen Rudolf Steiner und seine Waldorfkindergärten. Es wird ein Gruppenraum eines Kindergartens aus den 1970er Jahren gezeigt, im Ausbildungsraum wird der Bogen von der Ausbildung der Kleinkinderlehrerinnen im 19. Jahrhundert bis zu der jüngsten Entwicklung – der Ausbildung der Erzieher/innen auf Fachhochschulen – geschlagen. In einem Krippenraum sind Möbel sowie Spiel- und Beschäftigungsmaterial aus einer ehemaligen DDR-Kinderkrippe zu sehen. Ein „Schätzchen-Raum“ mit alten Kinderbüchern und Spielzeugen, alten Puppen und Puppenstuben rundet das Museum ab.

info@kindergarten-museum.de

Kindergartenmuseum in Internet