Karte vom Rheinland
Preview Begas-Haus Heinsberg

Heinsberg – Begas Haus – Museum für Kunst- und Regionalgeschichte Heinsberg

Hochstr. 21
52525 Heinsberg
Tel: 02452 97 76 90
info@begas-haus.de

Öffnungszeiten
Dienstags bis samstags 14-17 Uhr, sonntags 11-17 Uhr
Montags geschlossen

Eintritt
Erwachsene € 4, ermäßigt € 3
Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahren

Nach mehrjährigen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnehmen präsentiert sich das ehemalige Kreismuseum Heinsberg seit März 2014 in neuem Glanz. Für die vollständig erneuerten Ausstellungsräume im historischen Bauensemble „Torbogenhaus“ und „Haus Lennartz“ wurde ein innovatives Präsentationskonzept erarbeitet, das die umfangreiche Regionalgeschichtliche Sammlung mit der neu konzipierten Sammlung Begas verzahnt.

In der Regionalgeschichtlichen Abteilung verdeutlichen einzigartige archäologische Funde und historische Dokumente, kostbare christliche Schatzkunst und exquisites Mobiliar aus verschiedenen Epochen vom Mittelalter über das Barock bis hin zum Biedermeier die Bedeutung und bewegte Vergangenheit der kulturträchtigen Region zwischen Rhein und Maas.

Parallel dazu entfaltet sich in zehn Räumen die Geschichte der Künstlerfamilie Begas. Als „Stammvater“ gilt der in Heinsberg geborene und in Berlin zu internationalem Ruhm gelangte königlich-preußische Hofmaler und Akademieprofessor Carl Joseph Begas(se) d. Ä. (1794–1854). Die neue Dauerausstellung beleuchtet Leben und Werk dieses einflussreichen Künstlers und nimmt erstmalig auch seine vier gleichfalls künstlerisch tätigen Söhne sowie weitere Nachkommen in den Blick.  Spitzenwerke der Skulptur, Malerei und Grafik aus insgesamt vier Generationen der Künstlerfamilie sind in Heinsberg zum ersten Mal unter einem Dach versammelt. Ihr Werk umspannt die Epoche zwischen Aufklärung, Romantik und Biedermeier bis zum Denkmalskult der Wilhelminischen Kaiserzeit. Die deutschlandweit einzigartige Begas-Sammlung wird punktuell durch hochkarätige Leihgaben aus Privatbesitz und Museen, unter anderem aus der Alten Nationalgalerie Berlin und der Stiftung Stadtmuseum Berlin, ergänzt.

www.begas-haus.de