Karte vom Rheinland
AnsichtCSM-130

Neuss – Clemens-Sels-Museum

Anschrift / Information:

Clemens-Sels-Museum Neuss
Am Obertor
D-41460 Neuss
Tel.: 02131 / 90 41 41
Fax: 02131 / 90 24 72

Geöffnet:
täglich – außer montags – von 11.00 bis 17.00 Uhr

Willkommen

Herzlich willkommen im Clemens-Sels-Museum, das als kulturelles Gedächtnis, Visitenkarte oder auch “Schatzkammer” der Stadt Neuss bezeichnet werden kann. Das bedeutendste Denkmal der Stadt, das Obertor aus dem 13. Jahrhundert, einst Teil der Stadtbefestigung, ist heute in das Museum integriert.

Die museale Tradition in Neuss geht auf den 1839 gegründeten Heimat- und Geschichtsverein zurück. Mit einer großzügigen Stiftung von Pauline Sels wurde der erste Museumsbau am Markt errichtet, der im II. Weltkrieg zerstört wurde. Sie schenkte der Stadt außerdem die umfangreiche, kunst- und kulturgeschichtliche Sammlung ihres Mannes, Clemens Sels, dessen Name das Museum trägt. 1950 hat sich das Museum mit der Wiedereröffnung im Obertor durch die Einbeziehung der Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts zu einer vielseitigen und gegenwartsnahen Bildungseinrichtung entwickelt. Seit 1975 ist die Sammlung in einem Museumsneubau von Harald Deilmann – verbunden mit dem Obertor – untergebracht. In den nächsten Jahren soll dieser durch einen Erweiterungsbau ergänzt werden. Von Anfang an bis heute wurde das Museum durch bedeutende Stiftungen unterstützt.

Abteilungen

Die umfangreichen, in sich geschlossenen Sammlungsbestände gliedern sich in verschiedene Abteilungen:

Neben einer außergewöhnlichen archäologischen Abteilung zur römischen Vergangenheit beherbergt das Museum Dokumente und Kunstwerke zur Stadtgeschichte vom Frühen Mittelalter bis zur Neuzeit. Diese sind in dem mittelalterlichen Obertor untergebracht.

Eine umfangreiche Sammlung zur Kunst der Naiven ist zur Zeit in wechselnden thematischen Ausstellungen nur sporadisch zu sehen.

Mit hochrangigen Werken aus dem Bereich von Kunst und Kunstgewerbe der ehemaligen Clemens Sels´schen Sammlung wird das 14. bis 18. Jahrhundert vergegenwärtigt.

Eine in Deutschland einmalige Sammlung zur Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts, des Internationalen Symbolismus, hier insbesondere der Nabis, begründet den weltweiten Ruhm des Museums. Der rheinische Expressionismus ist mit Meisterwerken vertreten.

Programm

Das Clemens-Sels-Museum bietet jährlich mehrere Wechselausstellungen, welche die Themenschwerpunkte der Sammlungsgebiete vertiefen. Ein immer wieder aktualisiertes und erweitertes Programm offeriert viele Möglichkeiten, das Museum intensiver kennenzulernen. Für Erwachsene bietet das Haus regelmäßig Seminare, Singleführungen, Seniorennachmittage und weitere spezielle Themenführungen an. Für unsere jungen Besucher werden individuell zugeschnittene Kindergeburtstage, Erlebnisführungen, Ferienprogramme oder die Aktion “Kinder führen Kinder” organisiert.

Jeder ist im Clemens-Sels-Museum herzlich willkommen und kann seinen Bedürfnissen, Interessen und Vorlieben gemäß Neues und Interessantes zur Stadt Neuss, wie auch zur überregionalen Kunst der Vergangenheit und der Gegenwart erfahren und erleben.

Der Museumsshop bietet ausgefallene Geschenkideen: Duplikate nach Originalen, Postkarten, Drucksachen und Andenken. Nehmen Sie ein “Sück Museum” mit nach Hause!

Kontakt:

info@clemens-sels-museum.de

zur Homepage: