Karte vom Rheinland
SchlossHomburg-72

Nümbrecht – Museum Schloß Homburg

Adresse:
Museum Schloss Homburg
Museum des Oberbergischen Kreises
Schloss Homburg
51588 Nümbrecht

Tel.: 0 22 93 / 91 01 – 0
Fax: 0 22 93 / 91 01 – 40

Öffnungszeiten:
März – November
Di – Sa 10 – 17 Uhr
So / Feiertag 10 – 18 Uhr
Mo geschlossen
Führungen nach Anmeldung

Die frühmittelalterliche Höhenburg der Grafen zu Sayn-Wittgenstein – Schloss Homburg – wurde im 17./18. Jh. zu einem herrschaftlichen Schloss im Barockstil ausgebaut.
1926 wurde durch den Bergischen Geschichtsverein ein Heimatmuseum gegründet.
1936/37 begann die Restaurierung der noch vorhandenen Bauteile. Der Oberbergische Kreis übernahm 1960 das Museum und ist seit 1970 im Besitz des Schlosses sowie des umliegenden Waldes.
Schloss Homburg mit seiner kultur- und naturgeschichtlichen Sammlung hat sich zu einem modernen Regionalmuseum entwickelt. Neben historischen Waffen und mittelalterlichen Rüstungen sind Dokumente zur Geschichte Homburgs sowie Jagdwaffen und anderen Utensilien der höfischen Jagd des 17. und 18. Jh. ausgestellt. Das Wohnen und Arbeiten der bäuerlichen und bürgerlichen Bevölkerung im Oberbergischen bildet einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung. Die historische Burgküche ist besonders sehenswert. Die Schausammlung umfasst ferner eine naturkundliche Abteilung mit der ökologischen Ausstellung “Naturnutz-Naturschutz”.
Ein Freilichtmuseum am Fuße der Schlossanlage besteht aus einer historischen Säge- und Mahlmühle sowie einer Bäckerei aus dem 19. Jh.
Neben Sonderausstellungen findet ein abwechslungsreiches Programm mit Konzerten, Lesungen und vielen anderen attraktiven Veranstaltungen statt.
Um den 1. Mai herum findet alljährlich der “Mittelalterliche Burgmarkt” sowie am zweiten Adventswochenende der “Nikolausmarkt im Museum” statt.
Der museumspädagogische Dienst betreut Besuchergruppen ebenso wie Einzelbesucher mit umfangreichen Führungs- und Spielprogrammen.

Kontakt:

schloss-homburg@obk.de

zur Homepage des Museums: